Wie Alles Begann...

Wie in vielen Vereinen üblich, hat auch der Schützenverein 1823 Pelkum eine Avantgarde. In den ersten Ursprüngen seit Anfang des 20. Jahrhunderts, einen genauen Gründungstermin kann man heute nicht mehr nachhalten. Sicher ist jedoch, dass bereits in den Nachkriegsjahren junge Leute bereit waren, die Tradition des Schützenwesens aufrecht zu erhalten.
 

Jedoch kehrte im Laufe der Zeit dann leider Ruhe in den Reihen der Nachwuchsschützen ein und die Garde schloss in den 70-er Jahren erst einmal ihre Pforten. Bis sich dann im Jahre 1981 ein paar junge Männer zusammentaten, die die Avantgarde zu neuem Leben erweckten.
 

Seither wird die Garde durchgehend erfolgreich geführt. Im Jahre 1989 kam dann erstmals die Frage auf, ob es möglich sei, auch junge Frauen aufzunehmen. Dies wurde sehr positiv beurteilt und von da an wurden die ersten drei Frauen zu vollwertigen Avantgardistinnen, mit allen Rechten, die ein Schützenbruder auch hat. Dieser Trend setzt sich mit steigender Tendenz bis heute fort.
 

Ob zur Brauchtumspflege oder in geselliger Runde gibt es im Laufe des Jahres viele Veranstaltungen, denen die Garde beiwohnt. Sämtliche Aktivitäten werden während des gesamten Jahres von den 1. Kommandeuren und deren Vorständen hervorragend begleitet.

1. Kommandeur waren:

1981-1986 Manfred Köhne
1987-1989 Rainer Aschmoneit
1990-1995 Peter Wick
1996-1998 Reinhold Wick
1998-2000 Jörg Brinkmeier
2001-2006 Michael Büscher
2007-2010 Dirk Ruthmann
2011-2012 Benjamin Schmitjes
seit 2013 Tim Busemann

Aus der Tradition für die Zukunft

Schützenverein 1823 Pelkum e.V.

verantwortlich:

Vorsitzender

Dirk Ruthmann

Bittners Hof 6

59077 Hamm

© 2020 by AP

  • Facebook Social Icon
  • Facebook Social Icon